Am 06.11.2017 kam eine Gruppe von jüdischen, christlichen und muslimischen Menschen im Project Insert in Zürich im Rahmen der Woche der Religionen zusammen, um miteinander, statt übereinander zu reden.

Die knapp 40 Teilnehmer*innen waren bunt zusammengesetzt, was Alter, Geschlecht, Herkunft und den religiösen Hintergrund anging. In einem, durch ein erfahrenes Team geführten Workshop konnten sie mit unterschiedlichen Übungen die verinnerlichten Vorurteile über die «anderen», aber auch über die «eigene Gruppe», realisieren und in offenen und ehrlichen Gesprächen im Plenum und in kleineren Gruppen miteinander diskutieren. Der Abend war geprägt von diesem ehrlichen Austausch miteinander, was alle Teilnehmer*innen sehr schätzten. Viele haben sich auf die Mailing-Liste eingetragen und werden sicher auch in Zukunft an solchen Treffen teilnehmen.

Am 20.11.2017 ist ein Filmabend mit jungen Juden/Jüdinnen und Muslimen/Musliminnen geplant, bei dem Ummah mitwirkt. Mehr Informationen zur Veranstaltung.
Anfangs Dezember soll dann wieder ein zweites gemeinsames Burger and Learn stattfinden.

Menü